Klima

CO2-Kompensation

Die Folgen der Klimaveränderung beeinflussen den Tourismus sehr stark. Darum setzt sich die DER Touristik Suisse weltweit für die Reduktion von Treibhausgas-Emissionen ein. Die DER Touristik Suisse kompensiert beispielsweise den Klimaeffekt eigener Geschäftsflüge und unterstützt in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzorganisation myclimate mehrere Projekte in diesem Bereich. Flug- und Schiffreisegäste können für ihren Treibhausgas-Ausstoss einen freiwilligen bestimmten Geldbetrag bezahlen, den myclimate in Klimaschutzprojekte investiert. Schwerpunktmässig in Entwicklungsländern, aber auch in Europa und Neuseeland, werden mit Hilfe des Geldbetrages klimabelastende, fossile Energiequellen durch erneuerbare Energien ersetzt oder Energieeffizienz-Massnahmen realisiert. So wird dieselbe Menge an klimawirksamen Emissionen wieder eingespart. In Bali wird beispielsweise eine Recyclinganlage, die aus organischen Abfällen Kompost herstellt, unterstützt.

Menschen

Menschenrechte und Tourismus

Auch Touristikunternehmen sind in der Verantwortung, dazu beizutragen, dass Menschenrechte eingehalten werden und dass bei aufgedeckten Missständen gemeinsam nach Lösungen gesucht wird. DER Touristik Suisse ist Gründungsmitglied des Roundtable Menschenrechte im Tourismus; einer offenen Plattform zur Förderung der Menschenrechte im Tourismus.

Kinderschutz

Weltweit werden jährlich mehr als zwei Millionen Kinder Opfer sexueller Ausbeutung. DER Touristik Suisse hat sich dazu verpflichtet, die sexuelle Ausbeutung von Kindern durch Information, Prävention und konkrete Projekte zu bekämpfen. Mit der Unterzeichnung des «Code of Conduct for the Protection of Children from Sexual Exploitation in Travel and Tourism» verpflichtet sich DER Touristik Suisse, präventiv zu handeln, um Kinderprostitution zu verhindern. Im Rahmen von «The Code» informiert DER Touristik Suisse seine Kundschaft, nimmt Partner vertraglich in die Pflicht und informiert Partnerhotels und Mitarbeitende über das richtige Verhalten, wenn sie Zeugen von Kindermissbrauch werden.

Faire Arbeitsbedingungen

DER Touristik Suisse engagiert sich für faire Arbeitsbedingungen in der Tourismusbranche. Darum sind Menschen-und Arbeitnehmerrechte in die Einkaufsstandards integriert. Diese vertraglichen Bestimmungen verpflichten die Lieferanten der DER Touristik Suisse zur Einhaltung lokaler Arbeitnehmerrechte sowie internationaler Menschenrechte. Dadurch soll Diskriminierung verhindert und ein sicherer Arbeitsplatz sowie die Zahlung eines Mindestlohnes gewährleistet werden. Bei diesem Prozess können die Lieferanten auf die volle Unterstützung der DER Touristik Suisse zählen.

Schulbau-Projekt Kambodscha

Kambodscha ist ein schwieriges Pflaster für Schülerinnen und Schüler. In oftmals erschreckenden Verhältnissen ist der Bedarf an Schulen enorm. Durch die Unterstützung der deutschen FLY&HELP-Stiftung hat die DER Touristik Suisse ein Schulbauprojekt vor Ort initiiert und finanziert.

Tiere

Klare Tierschutz-Richtlinien

Die DER Touristik ist der Überzeugung, dass ein tierfreundlicher Tourismus möglich ist.

Es ist uns ein Anliegen, Tiere im Rahmen des Tourismus vor Missbrauch zu schützen und ihren natürlichen Lebensraum zu bewahren. Reiseerlebnisse, bei denen die Beobachtung von Wildtieren in ihrer freien Wildbahn im Vordergrund steht, fördern wir daher besonders. Wir arbeiten zudem eng mit unseren Partnern in den Zielgebieten daran, die Standards für Tiere im Tourismus nachhaltig zu verbessern. Dabei orientieren wir uns an Leitlinien wie der «Global Welfare Guidance for Animals in Tourism» des britischen Reiseverbands ABTA, deren Einhaltung wir sukzessive durch externe Audits prüfen lassen. Um diese Selbstverpflichtung systematisch umzusetzen und einzuhalten, haben wir für unsere Mitarbeitenden einen Leitfaden mit klaren Tierschutzkriterien für den Einkauf von touristischen Angeboten mit Tieren erstellt.

Zum tierischen Wohlbefinden gehört mindestens die Erfüllung der fünf Freiheiten, die von dem britischen Gremium Farm Animal Welfare Committee als Minimalanforderungen formuliert wurden:

1. Freiheit von Hunger und Durst

2. Freiheit von haltungsbedingten Beschwerden

3. Freiheit von Schmerz, Verletzungen und Krankheiten

4. Freiheit zum Ausleben normaler Verhaltensmuster

5. Freiheit von Angst und Stress

Tour Cert

Ausgezeichnete Nachhaltigkeit

Die Spezialisten asia365, Dorado Latin Tours, Manta Reisen, Kontiki und Private Safaris von DER Touristik Suisse sind für ihre nachhaltigen Bemühungen in der ganzen Wertschöpfungskette mit dem TourCert Gütesiegel ausgezeichnet.

Die deutsche, unabhängige Zertifizierungsgesellschaft vereint Experten mit langjähriger Erfahrung aus Tourismus, Wissenschaft, Umwelt, Entwicklungszusammenarbeit und Politik. TourCert ist Mitglied bei GSTC – Global Sustainable Tourism Council – und verfügt über einen externen Zertifizierungsrat.

Von Jahr zu Jahr werden neue Ziele und Massnahmen festgelegt und von TourCert auf ihre Erfüllung hin überprüft.

Projekte der Spezialisten

Kontiki

asia365

Manta Reisen

Dorado Latin Tours

Private Safaris

Projekte in der Schweiz

Winterhilfe

Die DER Touristik Suisse freut sich über eine enge Zusammenarbeit mit der Winterhilfe – eine traditionsreiche Schweizer Hilfsorganisation, welche die Auswirkungen von Armut in der Schweiz lindert. Die Winterhilfe unterstützt bedürftige Menschen mit finanzieller Hilfe, Betten, Kleidern und Ferien. Zusammen mit der Roger-Federer-Foundation ermöglicht sie zudem integrierende und entwicklungsfördernde Freizeitaktivitäten und Schulausstattungen für 6500 Kinder.