Aktuelle Informationen

Kuoni baut Schweiz-Angebot deutlich aus

Die rund 80 landesweiten Kuoni Reisebüros reagieren auf die Unwägbarkeiten von Auslandsreisen im Sommer 2020: Mit der Anbindung von über 1000 Hotels in jeder Preisklasse, Ferienwohnungen, zahlreichen Ausflügen sowie Bahnreisen in der Schweiz schaffen sie unter den Schweizer Reiseveranstaltern das derzeit grösste Angebot für Ferien im eigenen Land.

Der wochenlange Rückzug in die eigenen vier Wände hat Ferienreisen vorübergehend zum unerfüllbaren Traum gemacht. Jetzt aber zeichnet sich ab, dass in den Sommermonaten die Schweiz bereist werden kann, während dies aller Voraussicht nach nur für einen Teil der Reiseziele im Ausland der Fall sein wird. Kuoni erweitert in der Folge das nationale Angebot der eigenen Produktpalette und bestehende Partnerschaften mit anderen Schweiz-Veranstaltern deutlich. «Wir wollen unserem Anspruch gerecht werden, Ferienträume von Kunden unabhängig von Verkehrsmittel und Wunschdestination zu erfüllen», erklärt Annette Kreczy, welche den Kuoni-Vertrieb als Chief Sales Officer bei DER Touristik Suisse verantwortet.

Kuoni selber baut sein Portfolio von Premium-Hotels in den Schweizer Bergregionen und im angrenzenden Ausland um rund 50 Unterkünfte aus. Gleichzeitig kommt der Schwestermarke railtour suisse eine wichtige Rolle bei der Sortimentserweiterung der Kuoni Reisebüros zu: Der bereits auf Bahn- und Schweiz-Reisen spezialisierte Veranstalter vervielfacht das bestehende Schweizer Übernachtungsangebot auf derzeit rund 1000 Unterkünfte in jeder Preisklasse. Zudem ergänzt die Berner Reisemarke ihre Auswahl rund um bestehende touristische Bahnfahrten wie dem Glacier Express oder dem Bernina Express mit der Anbindung weiterer Schweizer Hotspots wie dem Jungfraujoch oder dem Titlis. Auch massgeschneiderte Angebote für Erlebnisse entlang der Ferienstrasse «Grand Tour of Switzerland» und des Pendants für Bahnreisende «Grand Train Tour of Switzerland» sind Bestandteil der Angebotspalette.

Schliesslich vermitteln die Kuoni Reisebüros wie bisher schweizweit rund 2000 Ferienwohnungen, klassische Bahntickets und rund 1000 Erlebnisse wie Führungen oder Ausflüge des Erlebnis-Anbieters ‘Get your Guide’. «Die Grösse und Vielfalt unseres Schweiz-Portfolios erlaubt unseren Kunden, im Kontakt mit nur einer Buchungsstelle und mit Unterstützung einer professionellen Reiseberatung die ganzen Ferien zu planen. Diesen Service gibt es nur bei Reisebüros», so Kreczy.

Schweizer Tourismus und Touristik-Branche profitieren

Kuoni-CEO Dieter Zümpel verspricht sich von Reisebüro-Buchungen für Ferien im Inland eine vielversprechende Chance für die gesamte Schweizer Tourismusbranche: «Die touristischen Player in der Schweiz – also sowohl die hiesigen Destinationen, Hotels, Gastronomiebetriebe oder Bergbahnen, als auch die Reiseveranstalter und Reisebüros mit Schwerpunkt Auslandsreisen – zählen zu den am meisten und vor allem am längsten vom Corona-Virus betroffenen Branchen überhaupt. Unser nun gesetzter Schwerpunkt auf Schweiz-Reisen ermöglicht unseren Kunden einerseits verdiente Ferien in der wunderschönen Schweiz. Andererseits unterstützen sie eine Branche mit grossen Herausforderungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.» Mit einer kanalübergreifenden Marketingkampagne wird sich Kuoni in den kommenden Wochen für Buchungen von Schweiz-Ferien empfehlen.

Angebotserweiterung auch für Deutschland und Österreich

Aktuelle Informationen legen nahe, dass teilweise auch Auslandsferien in absehbarer Zeit wieder möglich sein werden. Auch darauf bereitet sich Kuoni insbesondere mit der Erweiterung der Produktpalette für Deutschland und Österreich vor und hat für Neubuchungen klassischer Badeferien mit Charterflügen vorübergehend kulantere Umbuchungs- und Stornierungsregeln erlassen.

Heute, 11. Mai 2020, öffnen die Kuoni Reisebüros mit zunächst verringerten Betriebszeiten wieder. Terminvereinbarungen für persönliche Beratungen sind jederzeit möglich. Das erweiterte Unterkunftsangebot in der Schweiz und dem angrenzenden Ausland bietet Kuoni auch auf seiner Website an.